Die verlorene Stadt Balkis

Die Reste von der frühbysantischen verlorenen Stadt Balkis aus dem 4. Jahrhundert befinden sich im Dorf Balkinci, die Gemeinde Laktasi.

Die Stadt wurde im Jahr 597 im Anlauf des awarisch-slowenischen Oberkommadanten Bajan zerstört. Dann wurde auf dem Weg von Servicium (Gradiska) zu Salona (Solin) mehr als 40 Wachentürme und Refugien niedergebracht, zusammen mit der genannten Stadt, wenn die Bevölkerung dieser Gegend schver verunglückt war.

Die Stadt ist mit den 480 m langen, 1,5 m breiten Verteidigungsburgen umgebunden, während die Burgen an machen Stellen bis 4 m hoch bewahrt wurden. Innerhalb dieses Komplexes wurde die irdische Mittelalterfestung Karaula gefunden.

Das Komplex verbreitet sich auf 100.000 m2 und darin wurden die Objekte verschidener Verwendung gefunden. Ostlich und südostlich von den Verteidigungsburgen der Festung wurden drei frühbysantische Basiliken gefunden und erforscht, die in der Periode von 4. Bis 7. Jahrhundert das Kirchenlebenszentrum des Nordenteils von Bosnien waren.

Nach der Erneuerung und touristischen Valorisation wird diese archäologische Lokalität die großen Chansen haben, um eine von der meist besuchenden touristischen Destinationen in der Umgebung zu werden.

Copyright © 2017 TOURISTISCHE ORGANISATION DER GEMEINDE LAKTASI
Powered by : BitLab